09.02.2018

Taschengeldbörse jetzt auch in Rumphorst

(v.l) Ulrike Püttmann und Kirsten Wegener-Bücker informieren Renate Gärtner über die Taschengeldbörse. Kolja Heckes und Marc Gottwald-Kobras geben ab sofort in Rumphorst auch Auskunft zur Taschengeldbörse.

Ab sofort bekommen Senior*innen auch vor Ort in Rumphorst Informationen über die Taschengeldbörse Münster. Jeden Dienstag von 11 bis 12 Uhr findet im Foyer der Thomas-Morus-Kirche die Quartierssprechstunde der Diakonie statt. Dort kann geklärt werden welche Tätigkeiten die Jugendlichen der Taschengeldbörse übernehmen können. Und natürlich wird auch Unterstützung beim Ausfüllen des Anmeldebogens angeboten.

25.01.2018

Die Taschengeldbörse unterwegs

Vor Ort: Beate Riches und Kirsten Wegener-Bücker (v.l.) präsentieren die Taschengeldbörse

Am 24. Januar war die Taschengeldbörse wieder unterwegs. Gerne folgten wir dabei der Einladung der Kommunalen Seniorenvertretung (KSVM), die unter dem Motto Haben wir uns noch etwas zu sagen? Wie die digitale Kommunikation unser Miteinander verändert ins Rathaus einlud. Wir sahen ein tolles Theaterstück, lauschten spannenden Vorträgen und hatten die Chance die Arbeit der Taschengeldbörse an einem Infostand vorzustellen.

Einen ausführlichen Bericht der KSVM findet man hier:

http://www.seniorenvertretung-muenster.de/160-informationsdienst-2017/1158-wie-die-digitale-kommunikation-unser-miteinander-veraendert

19.10.2017

Große Hilfe für kleines Geld

Strahlender Sonnenschein hat Helmut Beckwermert und Annika Fitz in den Garten gelockt. Helmut Beckwermert hat sich vor einem Jahr an die Taschengeldbörse Münster gewandt. „Als Rentner kann ich im Garten nicht mehr alle Aufgaben alleine bewältigen. Das Unkraut sprießt und jetzt fallen alle Blätter von den Bäumen.“ Annika ist eine von rund 100 Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren, die die Taschengeldbörse im Stadtgebiet von Münster für leichte, ungefährliche Tätigkeiten rund um den Haushalt vermittelt. Sie hilft Helmut Beckwermert gelegentlich bei der Gartenarbeit. "Nach dem Abitur im kommenden Jahr möchte ich ein freiwilliges soziales Jahr machen, dafür wird das Taschengeld zurückgelegt.“ Ihre Schwester hat Annika schon angesteckt. Auch sie hilft im Garten und klärt auch schon einmal kleine Probleme bei der Handynutzung.

28.09.2017

In eigener Sache

So sieht Arbeit bei der Taschengeldbörse aus - die Ehrenamtlichen während einer Sprechstunde

Kontakt zu Jung und Alt, Spaß, Austausch und neue Aufgaben, das bieten wir Menschen, die sich mit uns ehrenamtlich für die Taschengeldbörse engagieren möchten. Damit der Zeitaufwand für jede/n einzelne/n nicht zu hoch wird, suchen wir weitere Unterstützer/innen für unsere Sprechstunde.

Die Taschengeldbörse-App

Ladet euch jetzt die App runter und erfahrt ganz einfach und auch unterwegs, wo ihr wann gebraucht werdet.

Einfach im App-Store oder Play-Store nach „Taschengeldbörse" suchen und kostenlos runterladen!

Sprechstunden

Sprechstunde im Gesundheitshaus

jeden Dienstag von 15 – 17 Uhr
jeden Donnerstag von 16 – 18 Uhr
im Foyer des Gesundheitshauses
Gasselstiege 13
48159 Münster

Telefon: 0251 14917752 (immer mit Vorwahl wählen,
außerhalb der Sprechstunde können Sie auf Band sprechen)
E-Mail: tab@muenster.de

Sprechstunde im Südviertelbüro

Jeden Freitag von 10 – 12 Uhr
im Südviertelbüro
Hammer Straße 69
48153 Münster

Sprechstunde in Rumphorst

Jeden Dienstag und Freitag von 10 – 12 Uhr,
jeden 2. und 4. Dienstag im Monat 17 – 18 Uhr

Rumpelstübchen – der Vierteltreff
Mecklenburger Str. 19
48147 Münster

Sprechstunde im Hansahof

Jeden ersten Mittwoch im Monat, 15 – 17 Uhr
im Seniorentreff Hansahof e.V.
Aegidiistraße 67
48143 Münster